Warum müssen wir sterben? (kartoniertes Buch)

Wenn Kinder mehr wissen wollen
ISBN/EAN: 9783451321511
Sprache: Deutsch
Umfang: 128 S., Durchgeh. zweifarbig, mit farb. Fotos
Format (T/L/B): 0.7 x 19.1 x 12.3 cm
Einband: kartoniertes Buch
9,99 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Für Kinder ist es kein Tabu, über den Tod zu sprechen. Während sie noch ungezwungen mit diesem Thema umgehen, fällt es Eltern oft schwer, Antworten zu geben. Dieses Buch möchte Erwachsenen helfen, mit Kindern über Sterben und Tod offen zu sprechen. Dazu werden kindliche Bilder und Vorstellungen aufgegriffen und die damit zusammenhängenden Fragen von den Autoren aus christlicher Perspektive beantwortet. "Wer es mit Kindern gut meint, kommt um die existenziellen Probleme von Leben, Sterben und Tod nicht herum. In diesem Band werden konkrete Fragen von Kindern aufgegriffen und beantwortet. Oft sind die Kinderfragen ja auch die Fragen von uns Erwachsenen. Im Gespräch mit Kindern sind wir auf dem Weg, die großen Visionen für unser Leben zu entdecken. Leid und Trauer auszugrenzen, ist Kindern gegenüber nicht angebracht. Gemeinsam lernen wir, angesichts der konkreten Situationen mit diesen Herausforderungen umzugehen." (Aus dem Vorwort) Für Kinder ist es kein Tabu, über den Tod zu sprechen. Während sie noch ungezwungen mit diesem Thema umgehen, fällt es Eltern oft schwer, Antworten zu geben. Dieses Buch möchte Erwachsenen helfen, mit Kindern über Sterben und Tod offen zu sprechen. Dazu werden kindliche Bilder und Vorstellungen aufgegriffen und die damit zusammenhängenden Fragen von den Autoren aus christlicher Perspektive beantwortet. "Wer es mit Kindern gut meint, kommt um die existenziellen Probleme von Leben, Sterben und Tod nicht herum. In diesem Band werden konkrete Fragen von Kindern aufgegriffen und beantwortet. Oft sind die Kinderfragen ja auch die Fragen von uns Erwachsenen. Im Gespräch mit Kindern sind wir auf dem Weg, die großen Visionen für unser Leben zu entdecken. Leid und Trauer auszugrenzen, ist Kindern gegenüber nicht angebracht. Gemeinsam lernen wir, angesichts der konkreten Situationen mit diesen Herausforderungen umzugehen." (Aus dem Vorwort)
Albert Biesinger, geb. 1948, Professor (em.) für Religionspädagogik an der Universität Tübingen. Autor erfolgreicher Bücher zur religiösen Bildung und Erziehung. Vortragstätigkeit im In- und Ausland.