Ritter (gebundenes Buch)

Burgen, Turniere, edle Frauen, WAS IST WAS 88, WAS IST WAS Sachbuch 88
ISBN/EAN: 9783788620561
Sprache: Deutsch
Umfang: 48 S., mit vielen Fotos, Illustrationen und Infogr
Format (T/L/B): 0.8 x 27.9 x 23 cm
Einband: gebundenes Buch
9,95 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Ritter zu sein war eine große Ehre, aber es bedeutete auch ein Leben voller Gefahren. Ritter kämpften treu und ergeben für ihren Herrn, für den eigenen Ruhm oder für die Liebe einer edlen Dame. WAS IST WAS beschreibt, warum es Ritter gab, wie sie lebten, woran sie glaubten und wann und warum die Ritterzeit zu Ende ging.
Ganz schön teuer! Die Ausrüstung der Panzerreiter war teuer. Ein gutes Schwert kostete 7 Kühe, die ganze Rüstung 33 Kühe und ein trainiertes Pferd weitere 12 Kühe. Daher dachten sich die mittelalterlichen Herrscher etwas Schlaues aus: Sie verpflichteten Adelige und freie Landbesitzer dazu, Panzerreiter zu werden. Ferner bezahlten sie ihre besten Soldaten mit einem großen Stück Land. Diese konnten die Felder bewirtschaften und so Geld verdienen. Oft gehörten zum Boden auch die Bauern, die dort lebten. Dadurch wurden diese zu Leibeigenen des neuen Landbesitzers. Jedoch gab es das Land nicht geschenkt, sondern nur geliehen. Das nannte man Lehen.