Steinzeit - Die Zähmung des Feuers (gebundenes Buch)

WAS IST WAS 138, WAS IST WAS Sachbuch 138
ISBN/EAN: 9783788620950
Sprache: Deutsch
Umfang: 48 S., mit vielen Fotos, Illustrationen und Infogr
Format (T/L/B): 0.9 x 28 x 23 cm
Lesealter: Lesealter: 8-99 J.
Einband: gebundenes Buch
9,95 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
In der Steinzeit wurde das Rad erfunden - und der Bumerang. Man kaute Kaugummi und färbte die Haare rot. Aus Steinen fertigte man Werkzeug und errichtete riesige Bauwerke. Es gab Flötenmusik, Graffiti und sogar bewegte Bilder wie im Kino! WAS IST WAS traf Neandertaler, Jäger und Sammler und interviewte einen Archäologen zur Steinzeit-Mode.
Die Autorin Andrea Schaller ist fasziniert vom Leben der Menschen früher, von alten Gebäuden, Versteinerungen und allem, was man ausgraben kann. Sie hat in Museen und Verlagen gearbeitet und schreibt nun Bücher für Kinder und Jugendliche.
Maria und die Bisonherde Wir schreiben das Jahr 1879. Don Marcelino Sanz de Sautuola kriecht über den zerklüfteten Boden: Was für eine höchst interessante Höhle! Maria, seine neunjährige Tochter, wollte dieses Mal unbedingt mitkommen. Sie liebt es, mit ihrem Vater auf Streifzüge zu gehen und Dinge aufzuspüren. Während ihr Vater den Boden der Höhle an mehreren Stellen aufgräbt, sieht sich Maria die Wände und die Höhlendecke an. Da sie klein ist, kann sie aufrecht gehen und muss den Kopf nicht senken. Im flackernden Schein der Fackel geht sie langsam den felsigen Gang entlang. Plätzlich bleibt sie wie vom Donner gerührt stehen und reißt die Augen auf: Das kann doch nicht wahr sein! Da! An der Decke sind Bilder! Hunderte von Rindern tummeln sich dort! >Die neunjährige Maria entdeckt die Höhlenmalereien in der Höhle von Altamira in Nordspanien. Die ersten Höhlenmalereien der Steinzeit, die überhaupt entdeckt wurden!